Kontemplation und Handauflegen

Autor

Giselheid Bahrenberg)

Eine Einführung anlässlich der Veranstalung zum 80. Geburtstag von Manfred Rompf im Haus am Turm am 28.8.2016

Die Grundhaltung beim Handauflegen: Öffnen, Fließen lassen, Geschehen lassen, Danken

Wir heilen nicht mit unserer eigenen Kraft/ Energie, unserem know how, sondern verbinden uns ganz bewusst mit einer höheren Kraft, mit der göttlichen Kraft, öffnen uns für sie und lassen dann diese Kraft durch uns (unsere Hände) hindurch fließen in den Menschen, dem wir die Hände auflegen, lassen geschehen, was geschehen will, und danken.

Weiterlesen im Anhang